Aktion junge Fahrer am FGV: Unfallprävention „Jugendliche Fahranfänger – gefährdet und gefährdend“

Am 25.1.2019 veranstaltete die Verkehrswacht Düren e.V. in Zusammenarbeit mit Ulrich Kühn, Lehrer am FGV, einen Präventionstag für die 65 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12. Der Leiter der Verkehrswacht Düren, Norbert Eskens, sowie sieben weitere ehrenamtliche Mitarbeiterinnen betreuten die Schüler; zur Verfügung standen: zwei Fahrsimulatoren (PKW und Motorrad), ein Brems- und Ablenkungssimulator, Seh- und Reaktionstests sowie ein „Alkoholparcour“, den die Schüler mit einer Spezialbrille absolvierten, die zeigt, wie sich die Wahrnehmung mit 0,8 Promille Alkohol im Blut verändert.

Ulrich Kühn initiierte die Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht vor über zwanzig Jahren, als ein Abiturient des FGV Opfer eines schweren Verkehrsunfalls wurde. Seitdem findet die Präventionsveranstaltung einmal jährlich statt. Die Gruppe der jugendlichen Fahranfänger im Alter von 18 – 25 gehört im Straßenverkehr zu den Hochrisikogruppen, sodass präventive Maßnahmen hier besonders wichtig sind.

Nur drei weitere Gymnasien im Kreis Düren bieten diese für die Schule kostenlose Aktion für ihre Schüler an.