Schüler sammeln für die Tafel in Stolberg - Unerwarteter Erfolg

Um es vorwegzunehmen: Das Ergebnis war überwältigend. Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte des Franziskus-Gymnasiums Vossenack sammelten innerhalb der zweiten Adventswoche Lebensmittel für 50 Pakete, die sie der Stolberger Tafel spendeten.

Kleine und größere Pakete mit Lebensmitteln wurden gepackt, mit kleinen Gegenständen wie einem Nikolaus oder einer Tüte Plätzchen und Servietten verschönert. Eine Klasse der Jahrgangsstufe 5 malte weihnachtliche Motive, die auf eine Karte geklebt und von Schülerinnen und Schülern der Oberstufe verziert wurden. So konnte in jedes Paket auch ein kleiner Gruß gelegt werden.

„Erwartet hatten wir, wie T. Herrmann, Fachlehrer am FGV und Organisator der Aktion, erklärte, zunächst zehn Pakete. Umso mehr waren wir überrascht, wie die Zahl der Spenden von Tag zu Tag wuchs.“ Die Freude der kleinen und großen Spender war in deren Gesichtern abzulesen, wenn sie ihre Spende abgaben. „Hier leben wir praktische Nächstenliebe“, formulierte spontan ein Schüler.

„Wir hoffen, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tafel in Stolberg in zufriedene Gesichter blicken, vielleicht sogar in freudig überraschte, wenn die liebevoll verpackten Pakete verteilt werden. Wir haben dazu beitragen können, Menschen froh zu machen. Hier wird deutlich, wie man mit kleinen Gesten viel bewirken kann.

Es passt im Übrigen zum Profil unserer Schule, dass wir Menschen helfen, die Not leiden.

Thomas Herrmann